Hunde - Wir haben ein neues Zuhause gefunden

 

LEON (geb.15.11.2012)


Leon ist ein schwarz-brauner Rüde mit weißer Brust. Er hatte bei uns im Tierheim viele Probleme sich an uns Menschen zu gewöhnen und zeigte seine Abwehr durch Knurren und manchmal auch durch Zuschnappen. Leon war ein durch und durch unsicherer Hund, der aus dieser Unsicherheit heraus so reagierte. Wir versuchten vieles ihn an Menschen, Leine und Zuwendung zu gewöhnen, aber Leon war ein schwieriger Fall. Um ihm eine Chance auf Vermittlung zu geben, kam Leon dann auf eine Pflegestelle. Dort ist er nun schon einige Wochen und siehe da, unser Leon hat sich sehr verändert.
Die Pflegestelle berichtet folgendes:
„Leon ist nun 5 Wochen bei uns und nun können wir bereits mehr über seine Eigenschaften sagen. Er ist absolut katzenverträglich – schmust mit der Katze in der Pflegestelle und schläft manchmal bei ihr!! Mittlererweile liebt er es auch beim Menschen zu sein. Die Unsicherheit, die er anfangs durch Knurren zeigte, legt sich immer mehr. Wenn man ihm souverän zeigt, wie das Zusammenleben funktioniert, dann hält er sich gerne an Regeln – Leon will ja gefallen!
Er ist verträglich mit Artgenossen, hat sich auf der Pflegestelle sogar in eine „Landsfrau“ verliebt und folgt ihr wie ein Schatten. Daher wäre Leon auch ideal als Zweithund, das gibt ihm noch mehr Sicherheit. Zu kleineren Kindern sollte er nicht vermittelt werden, da ihm hektische Bewegungen Angst machen. Leon wünscht sich eine eher ruhigere Familie (vielleicht mit größeren Kindern), die ihm auch Zeit gibt, alles Erlernte und Neue zu verinnerlichen. Da wir Leon einen Umzug in SEIN neues zu Hause in der hektischen Weihnachtszeit nicht zumuten möchten, wäre ein Umzug zu SEINER FAMILIE im neuen Jahr wünschenswert.
Kennenlernen kann man Leon ab sofort – einfach im Tierheim einen Termin vereinbaren! (Stand 04.12.2013)

 

leon 1

 

leon 2

 

leon 3

GINO

(geb.ca 2004)

Gino, ein Schäferhund-Mix hat sein ehemaliges zu Hause verloren, weil seine Besitzer keine Zeit mehr für ihn hatten (Arbeit/Baby). Er verträgt sich gut mit Hündinnen, fahrt gerne im Auto mit und kann auch mal alleine bleiben. Er braucht hundeerfahrene Menschen, da er einen starken Beschützerinstinkt hat. Gino wäre zum Beispiel gut geeignet für eine Firma, wo er ein Gebäude oder ein Grundstück bewachen kann. Trotzdem braucht er aber viel Menschenkontakt!

Zur Zeit bewacht er hier im Tierheim nachts und über die Mittagspause das Gelände. Mit seinen festen Gassigehern macht er gerne weite Ausflüge (teilweise auch mal einen ganzen Tag). Er ist ein freundlicher Hund, der unbedingt neben seinem „Job – Bewachen“ die menschliche Zuwendung dringend braucht. Gino ist geimpft, gechipt, entwurmt und auch kastriert und möchte seine nächsten Jahre gerne in seinem neuen zu Hause verbringen.

Besucht Gino doch mal und lernt ihn kennen, vielleicht habt ihr ja so ein „Job-Angebot“ für ihn?

gino 1

 

gino 2

Schmitty

ist ein ca. Ende 2005 geborener Schäferhund - Airdale Mischlingsrüde. Er kam als völlig unerzogener Hund zu uns.

Zwischenzeitlich hat er schon viel gelernt, was Ihm auch sichtlich Spass macht.

Wer also gerne mit seinem Hund etwas tun will und nicht die Tage auf der Couch verbringen möchte, hat mit Schmitty den richtigen Hund.

Trotzdem sollte er in erfahrene Hände, da ab und zu sein Airdale Dickkopf durchkommt. Er verträgt sich bei uns mit Artgenossen sehr gut.

Dadurch das Schmitty schon so lange bei uns ist und für ihn noch nicht die richtigen Menschen da waren, würden wir uns über eine Patenschaft freuen.

Schmitty konnte vermittelt werden.

Schmitty

 

Pitty, wir helfen für ihn ein schönes Zuhause zu finden.

Hallo, ich bin Pitty und suche auf diesem Weg ein schönes Zuhause für mich! Ich bin: - ein Tibet?- Border?- Cairn?- Terrier Mix - ca. 13 Jahre alt - wiege 7,5 kg - bin kastriert, geimpft, gechipt - hatte erst eine Zahnsanierung- ist also alles tip top In meinem neuen Heim können gerne Samtpfoten und weitere nette Hunde leben.

Diese sollten aber nicht so groß und stürmisch sein. Auch die Menschen könnten schon etwas älter und ruhiger sein da hab ich nix gegen einzuwenden. Ich gehe noch sehr gern spazieren und bleibe dabei immer schön in der Nähe meiner Familie. Man sagt über mich das ich zuckersüß bin und einfach nur zum lieb haben.

Ich werde gern gekrault und gekuschelt das finde ich total super und ich gehe jeden Tag ins Büro mit zur Arbeit- das finde ich auch gut denn so habe ich einen geregelten Tagesablauf und weiß genau was mich so erwartet. Dort schlafe ich aber meistens.....außer ich vermute das ich was zu fressen abstauben kann dann bin ich hellwach. das ist nämlich meine 2. Leidenschaft

Noch Fragen? Dann bitte melden bei meinem Pflegefrauchen

Jenny Werthmann 06106-733016 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ich warte solang hier in 63110 Rodgau auf Besuch Euer Pitty Platsch

 

pitty

 

 

Loba, wir helfen für ihn ein schönes Zuhause zu finden.

Die kleine süße Loba, Chihuahua-Mix,kommt aus der Perrera von Ibiza und lebt jetzt auf einer Pflegestelle in Köln-Weiß. Loba ist sehr anhänglich, liebt es gekuschelt zu werden und auf dem Schoß zu sitzen.

Sie mag sehr gerne Kinder. Sie ist auf ca. 8-12 Jahre geschätzt, was man ihr aber nicht anmerkt. Sie spielt sehr gerne und freut sich wahnsinnig auf ihre Spaziergänge, wo man sie in verkehrsarmer Gegend ohne Probleme laufen lassen kann.

Loba ist kastriert, gechippt und geimpft. Sie ist ca.24 cm hoch und wiegt 4kg.

 

loba 1

 

 Zur Zeit begleitet sie Ihr Pflegefrauchen 2x die Woche ins Büro, wo sie ganz lieb in ihrem Körbchen liegen bleibt. Alleine bleibt sie nicht gerne. Manche Sachen beim spazierengehen verunsichern sie, die werden dann verbellt. Wenn man sie dann heranführt ist aber wieder alles gut. Sie ist in ihrer Pflegefamilie verträglich mit Rüden, Hündinnen und Katzen!! Beim Spazieren werden fremde Hunde verbellt, da muss sicher noch geübt werden. Loba fährt problemlos

im Auto mit. Sie kann gerne zu älteren Menschen, aber auch zu einer Familie, die aber verständige Kinder hat, da Loba ja so klein ist. Loba lernt sehr schnell, sie sollte keine Treppen steigen,man kann sie aber ja problemlos tragen.

 

loba 2

 

Kontakt Barbara Wallraf- Zierl
Mail. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 02236-9499890

Besucherzahlen

Heute69
Gestern746
diese Woche2298
diesen Monat14640
Alle Besuche682575

Anzahl Online

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online